WAS WIRD NUN EIGENTLICH GENAU VON DER BOOTSPANNENHILFE ABGEDECKT?

Grundsätzlich fallen Fälle, die unserer Definition von Pannen entsprechen, unter die vollständige Deckung der Bootspannenhilfe. In diesen Fällen können Sie unsere Einsatzzentrale anrufen und einen Techniker anfordern. Die Anfahrtskosten sowie die erste Stunde des Arbeitslohns werden ebenfalls von Botenwacht erstattet.

Unsere genaue Definition einer Panne lautet:
Panne:
Sie sind unterwegs aufgrund einer unvorhergesehenen plötzlichen technischen Störung des Antriebs und/oder der Lenkvorrichtung Ihres Bootes gestrandet. Die Störung ist so beschaffen ist, dass Sie nicht weiter fahren können oder es unverantwortlich ist, weiter zu fahren. Sie können einen regulären Reparaturpunkt oder Ihren Heimathafen nicht auf eigene Kraft erreichen. Die Störung kann vor Ort und innerhalb einer Stunde nach Ankunft am Boot mit den dem Monteur zur Verfügung stehenden Materialien behoben werden.

In anderen Fällen können Sie natürlich auch um Hilfe bitten. In Absprache kann in bestimmten Fällen noch ein Techniker entsandt werden. Die Erstattungen verfallen dann, aber Sie profitieren trotzdem von der Tatsache, dass Ihnen mit nur einem Anruf schnell vor Ort geholfen wird. Auch am Wochenende.

Die genauen Bedingungen für die Pannenhilfe von Botenwacht finden Sie unten auf der Seite Allgemeine Geschäftsbedingungen